Suche

Yung – A Youthful Dream

12. Juli 2016
Yung - A Youthful Dream

Yung – A Youthful Dream

Postpunk für den Sommer. Yung, das ist vornehmlich Mikkel Holm Silkjær aus Aarhus. Mit 21 Jahren hat er bereits in einer Hardcoreband gespielt, diverse Tapes, EPs und ein Album („Falter“) veröffentlicht, das jedoch nur in Dänemark erschien. Ein bisschen am Bekanntheitsgrad schrauben – diesen Wunsch erfüllt ihm nun das Label Fat Possum. „A Youthful Dream“ wurde in Schweden aufgenommen – fernab vom konventionellen Glattbügeln und Aufhübschen, sondern einzig nach Yungs Vorstellungen. Was zählt, ist die Musik, das Transportieren von Emotionen. Ungeschönt, real und greifbar.

„A Youthful Dream“ ist eine Achterbahnfahrt durch sämtliche Stimmungslagen. Euphorisch, melancholisch, herzzerreißend, herzbetont und dabei immer schön rotzig. Und obwohl Yung ungern selbst Parallelen zieht, fallen einem unter anderem Cloud Nothings oder The Districts ein, sobald man der Platte einige Durchläufe gönnt. Lo-Fi, Post Punk, Grunge. Die Gitarren schrammeln dreckig durch rasante Höhen und abgebremste Tiefen, gekrönt von Mikkel Holm Silkjærs nöligem Gesang. „A Youthful Dream“ ist eine raue Schönheit, die man für sich entdecken muss. Im Gegenzug öffnet sich ein Fenster, das danach verlangt zu leben, alles mitzunehmen und Tiefpunkte als das zu erkennen, was sie eigentlich sind: ein Teil vom Ganzen. Yung warten bereits jetzt mit einer musikalischen Reife auf, die recht ansehnlich ist und auf mehr hoffen lässt. Für den Moment zählt allerdings nur eins – das Hier und Jetzt. Also folgen wir Yungs Wunsch doch bitte einfach!


Yung im Internet:
Homepage
Facebook
Soundcloud

Schreib einen Kommentar