Suche

Vanbot – Perfect Storm (Review)

10. Juni 2015
Vanbot - Perfect Storm

Vanbot – Perfect Storm

Ein leichtes Kribbeln am skandinavischen Synthiepop-Himmel. Vanbot präsentiert mit „Perfect Storm“ den Nachfolger ihres 2011er Debütalbums. Ursprünglich bereits vor zwei Jahren fertiggestellt, verwarf Ester Ideskog die Veröffentlichung kurzerhand wieder. Was genau es war, das diese Reaktion auslöste, kann nur mit Spekulationen beantwortet werden. Ideskog suchte sich für das Experimentieren an ihrem eigenen Sound Unterstützung und erschuf zusammen mit Jan Kask (Say Lou Lou) und Adam Olenius (Shout Out Louds) letztlich ein Album, das ihre Entwicklung wiederspiegelt und doch am Vanbot-eigenen Stil festhält. Der besteht aus intelligentem Electropop, experimentellen Synthiearrangements und vor allem Ester Ideskogs prägnanter Stimme.

Bereits die erste Single „Trooper“ ließ eine gewisse Richtung erahnen. Vielfältiger ist „Perfect Storm“ geworden, emotional tiefer und reifer. Vanbots Repertoire reicht von leichten Popsongs, über sinnliche Opulenz bis hin zu vertrackt elektronischen Nummern. Der Bass wummert unaufhörlich und verleiht den Songs eine gewisse Dramatik. Vanbot in Aufbruchstimmung. Das Abschließen mit der Vergangenheit und der Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Vielleicht ist die komplette Neuinterpretation ihres Albums genau das, was es letztlich gebraucht hat, um so gut zu werden. Neue Impulse, einen anderen Blickwinkel. Unterkühlt und dennoch voller Gefühl. Tanzbar und mindestens genauso für stille Momente geeignet. Reinhören und verlieben.

Vanbot im Internet:
Homepage
Facebook
Soundcloud
Twitter
Youtube
Instagram

Schreib einen Kommentar