Suche

The Notwist – Close To The Glass (Review)

23. Februar 2014
The Notwist - Close To The Glass

The Notwist – Close To The Glass

Neues aus Frickelhausen. The Notwist haben ihr achtes Studioalbum in aller Ruhe reifen lassen. „Close To The Glass“ nun aufzulegen sorgt schon im Voraus für ein wohliges Gefühl. In ihren Anfängen eher von Metal und Punk getragen, schlugen die Weilheimer spätestens mit „Shrink“ und „Neon Golden“ einen Weg ein, der schlichtweg für sie gemacht ist. Dass dieser unbefestigt und kaum greifbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Formlos, beinahe flüchtig, durchziehen die elektronischen Bleeps, das Geklicker und Geklacker, die Samples von werweißwoher auch ihre neue LP. Simples Reinhören ist selbstverständlich nicht ratsam. Dafür sind The Notwist seit jeher zu komplex (und zu schön). „Close To The Glass“ bildet da glücklicherweise auch keine Ausnahme.

Das Fortführen der Vergangenheit, ohne sich dabei selbst von ihr verschlucken zu lassen. Ein Faden; kraftvoll und energetisch – aufgeladen mit der Essenz ihres Sounds, knüpft behutsam aber bestimmt neue Klanggewänder. The Notwist sind im Jahr 2014 angekommen und haben nichts von ihrem „Einsiedlermusik mit Herz – Status“ eingebüßt. Verkopft, ja. Detailverliebt oder gar besessen vom Einfangen und Vertonen einer Idee, eines Gefühlszustands – ja! Dabei aber solch feinädrige Titel zu erschaffen, die derart viel Geborgenheit ausstrahlen – das können nur die Gebrüder Acher und ihre Mitstreiter. Fast traut man sich nicht den ersten Song anzuspielen. Ein Hauch von „Die Götter sind wieder gelandet“ schwebt in Staubpartikel gehüllt durch die Luft. Die Neugier siegt (natürlich) – und The Notwist öffnen mit „Signals“ einmal mehr die Tore zu ihrem verhuschten Universum, das auch Jahre später immer wieder für Überraschungen sorgt. „Close To The Glass“ ist ein Album zum liebhaben, zum sich zurückziehen, zum Abtauchen. Man mag The Notwist vorwerfen, dass sie nicht mehr Wagnisse beim Fertigstellen von LP Nummer 8 eingegangen sind. Aber mal ehrlich: was erwarten die ewig Nörgelnden eigentlich? „Close To The Glass“ verbindet alles was die Weilheimer ausmacht. Und das auf eine so schöne sanfte – und einnehmende Art, dass für Klagen und Zweifeln gar kein Raum mehr ist.

The Notwist im Internet:
Homepage
Facebook
Myspace
Twitter

Tourdaten:
24.02. – Schlachthof, Wiesbaden
25.02. – Forum, Bielefeld
26.02. – Heimathafen, Berlin
10.03. – Wagenhallen, Stuttgart
20.03. – E-Werk, Köln
12.04. – Posthof, Linz
13.04. – Circus Krone, München
25.05. – C-Club, Berlin
26.05. – C-Club, Berlin
27.05. – Laeiszhalle, Hamburg

Schreib einen Kommentar