Suche

The Black Seeds @ C-Club, Berlin | 05.05.2012

8. Mai 2012

Eigentlich haben wir mit Reggae eher weniger am Hut. Spätestens nach drei Songs verlieren wir das Interesse. Es gibt dennoch ein paar Bands, die uns aus der Reserve locken, obwohl sie mit allerhand Elementen des Reggae experimentieren. Und wahrscheinlich kriegen sie uns deshalb, weil sie verschiedene Stilrichtungen miteinander verflechten – Langeweile kommt da gar nicht erst auf, schon gar nicht auf einem Konzert. Da kann es mitunter euphorisch zugehen. Aus Neuseeland beispielsweise stammen eine der besten Roots-, Dub-, Funk und Soulbands überhaupt. Zum einen Fat Freddy’s Drop und zum anderen The Black Seeds aus Wellington. Die wissen auch wie man ein Publikum so richtig aus der Reserve lockt. Die Band hat nach vier Jahren mit „Dust and Dirt“ endlich wieder ein Album veröffentlicht, das aktuell im frühlingshaften Europa vorgestellt wird. Vor ein paar Tagen schauten The Black Seeds im pickepackevollen C-Club in Berlin vorbei, wo sie ihre Fans reihenweise ins Schwitzen brachten.

>> Zu allen Bildern von The Black Seeds im C-Club

The Black Seeds im Internet:
Homepage: www.theblackseeds.com
Facebook: www.facebook.com/theblackseeds

1 Kommentar

  1. solvej

    Fantastic music cant wait to see them in auckland new zealand

    #4044

Schreib einen Kommentar