Suche

"solo" Tag Archiv

H-Burns – Night Moves (Review)

16. Juni 2015
H-Burns – Night Moves (Review)

Noch ein Sommeralbum. Und dazu noch so ein gutes. Renaud Brustlein, der sich Ende der Neunziger als Mitglied der Formation Don´t Look Back eher in Postrock-Gefilden heimisch fühlte, veröffentlicht unter dem Pseudonym H-Burns sein mittlerweile fünftes Soloalbum „Night Moves“. Über die Jahre hat sich Brustlein stilistisch in verschiedensten Ecken getummelt, seine musikalischen Anfänge als... Weiterlesen »

Karen O – Crush Songs (Review)

23. September 2014
Karen O – Crush Songs (Review)

Lieder über Liebe. Die existieren im Überfluss. Meist sind sie klebrig süß, oft traurig, selten wirklich einzigartig. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Front-Rampensau der Yeah Yeah Yeahs, Karen O, mit ihrem Soloalbum „Crush Songs“ derart unverhohlen den Nerv aller Liebenden und Leidenden treffen würde? Für die Veröffentlichung wählte sie das von Julian Casablancas... Weiterlesen »

Sivert Høyem – Endless Love (Review)

25. Mai 2014
Sivert Høyem – Endless Love (Review)

Norwegen brachte man in der Vergangenheit eher selten mit beeindruckenden Indie-Bands in Verbindung. Dann kamen Madrugada mit Frontmann Sivert Høyem. Sechs Studioalben und einen Todesfall (Gitarrist Robert S. Burås) später lösten sich Madrugada auf. Høyem suchte seinen eigenen Weg, um die Ereignisse zu bewältigen. Und was liegt für einen Musiker näher, als sich in einer... Weiterlesen »

Richard Reed Parry (Arcade Fire) veröffentlicht Solo-Debüt

23. Mai 2014
Richard Reed Parry (Arcade Fire) veröffentlicht Solo-Debüt

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Komponist eine vollkommen neue Form der Musikgestaltung entwickelt, doch genau das dürfte Richard Reed Parry mit seinem Album „Music for Heart and Breath“ gelungen sein, dass am 13. Juni über Deutsche Grammophon erscheint. Richard Reed Parry ist hauptamtlich Gitarrist von Arcade Fire. Obwohl er seit 2002... Weiterlesen »

Damon Albarn – Everyday Robots (Review)

4. Mai 2014
Damon Albarn – Everyday Robots (Review)

Damon Albarn lässt seine Kindheit Revue passieren und setzt sich im selben Atemzug mit dem technologischen Fortschritt und dessen Auswirkungen auseinander. Fertig ist „Everyday Robots“, das erste richtige Soloalbum des Blur-, Gorillaz- und The Good The Bad And The Queen – Frontmanns. Vielleicht war dies eine längst überfällige Platte. Die Chance die eigenen Ideen... Weiterlesen »

Damon Albarn – Erstes Soloalbum „Everyday Robots“ erscheint am 28.04.2014

13. April 2014
Damon Albarn – Erstes Soloalbum „Everyday Robots“ erscheint am 28.04.2014

Damon Albarn: charismatischer Frontmann von Blur, maskierter Kopf der Gorillaz, Teil von The Good, the Bad & the Queen, Komponist von Filmsoundtracks für „101 Reykjavík“ und „Ravenous“. Stillstand und pures Ausruhen auf gestrigen Erfolgen kann man dem Mann hinter so großartigen Songs wie „She´s So High“, „The Universal“, „Song 2“, „Girls & Boys“, „To... Weiterlesen »