Suche

"indierock" Tag Archiv

The Courteeners – Concrete Love (Review)

10. September 2014
The Courteeners – Concrete Love (Review)

Wer mit Morrissey Englands größte Diva zum Förderer hat, der muss schon was auf dem Kasten haben. The Courteeners viertes Album „Concrete Love“ stieg in den UK-Charts auf Platz 3 ein. Es ist also mehr als an der Zeit, um sich einmal etwas näher mit dem aus Manchester stammenden Quartett zu beschäftigen. Für Überraschungen... Weiterlesen »

Interpol – El Pintor (Review)

8. September 2014
Interpol – El Pintor (Review)

Tradition verpflichtet. Das wissen auch Interpol und bleiben sich und ihrem vernebelten, melancholischen Post-Punk auch auf  „El Pintor“ treu. Beim Hören fällt allerdings auf, dass sich ein paar eingeschlichene Marotten des 2010er Albums „Interpol“ mit auf den inzwischen fünften Langspieler der New Yorker herüber getragen haben. Bisher waren Interpol der Inbegriff des düsteren Indie-Rocks,... Weiterlesen »

Bear Hands – Distraction (Review)

13. August 2014
Bear Hands – Distraction (Review)

Mit ordentlich Anlauf in die zweite Runde. Nachdem ihr Debüt „Burning Bush Supper Club“ vor einigen Jahren mehr als dürftig anlief, schieben Bear Hands aus Brooklyn nun ihr neues Album „Distraction“ nach. Der Bear Hands-Kern besteht aus Dylan Rau und Ted Feldman, die sich bereits auf der Wesleyan University kennenlernten. Da die Wesleyan unter... Weiterlesen »

The Ramona Flowers „Dismantle And Rebuild“ (Review)

2. August 2014
The Ramona Flowers „Dismantle And Rebuild“ (Review)

Falsettgesang und eingängige Indietronic-Klänge. The Ramona Flowers nutzen den Sommer, um ihr Debütalbum „Dismantle And Rebuild“ unter die Leute zu bringen. Anfängertum kann man ihnen jedenfalls nicht anlasten. Einige Singles und ihr Support für Größen wie den Bombay Bicycle Club, Bastille, Lamb und Foxes, sowie Remixe von alt-J, Hotchip oder Everything Everything  sorgten dafür,... Weiterlesen »

We Are Scientists – TV en Français (Review)

8. März 2014
We Are Scientists – TV en Français (Review)

Freude! Die Indie-Strahlemänner aus New York haben ein neues Album. „TV en Français“ heißt das mittlerweile fünfte Studioalbum von We Are Scientists. Die zum Duo geschrumpften New Yorker haben im Laufe der Zeit zwar ihren Drummer Michael Tapper eingebüßt; eins jedoch nie verloren: ihren Sinn für Humor und schnörkellosen Indie, der in der Ursuppe... Weiterlesen »

Breton – War Room Stories (Review)

6. Februar 2014
Breton – War Room Stories (Review)

Kleine Meister des großen Mosaiks. Ein Künstlerkollektiv, das ursprünglich dem Film zugetan war, richtet seit einigen Jahren seinen Fokus auf die musikalische Umsetzung seiner kreativen Auswüchse. Bretons Debüt „Other People´s Problems“ erschien erst 2012. Erneute Ausflüge in Richtung Kurzfilm, Fotografie, Video – und Sounddesign folgten. Kooperationen mit The Temper Trap, Sinéad O’Connor und Tricky... Weiterlesen »

Balthazar: Single zum neuen Song „Leipzig“ ist draußen

11. Januar 2014
Balthazar: Single zum neuen Song „Leipzig“ ist draußen

Balthazar sind zu fünft und kommen aus Gent in Belgien. Zwei Alben haben sie bisher veröffentlicht. Nun folgt hoffentlich der Vorbote für Album Nummer drei. „Leipzig“ – so heißt ihre neue Single. Kurz und knackig. Mit ihrem eingängigen Indie-Pop müssen sich Balthazar längst nicht mehr hinter anderen belgischen Größen wie dEUS, Black Box Reveleation,... Weiterlesen »

Review: Empire Escape – Colours

17. September 2013
Review: Empire Escape – Colours

Wenn man ein Kapitel beendet, um ein neues an anderer Stelle aufzuschlagen, ist das auch immer mit einem Risiko behaftet. Empire Escape haben diesen Schritt gewagt und ihr Debüt „Colours“ veröffentlicht. Zuvor war die Berliner Band unter der Flagge Ikarias in post-rockigen Gefilden unterwegs. Irgendwann wuchs der Wunsch nach musikalischer Veränderung unaufhaltsam heran. Man... Weiterlesen »

Review: Babyshambles – Sequel To The Prequel

1. September 2013
Review: Babyshambles – Sequel To The Prequel

Von Pinguinen, Minenfeldern und Dr. No. Peter Doherty und seine Babyshambles schenken uns mit „Sequel To The Prequel“ ihr bisher bestes Album. Seit „Shotter´s Nation“ sind sechs Jahre vergangen – da wird unverhofft und ohne große Vorankündigung das dritte offizielle Album der Shambles veröffentlicht. Wer hätte damit noch gerechnet? 2009 folgte mit Dohertys Solo-Werk... Weiterlesen »

Review: White Lies – Big TV

16. August 2013
Review: White Lies – Big TV

Erst 2009 haben sie ihr Debüt abgeliefert, seitdem im 2-Jahrestakt Alben veröffentlicht. Nun kehren White Lies mit „Big TV“ im Gepäck zurück. Ein Album, das sich thematisch mit dem schönen Schein der Gesellschaft befasst. Eine Reise durch Oberflächlichkeiten, monetäre Höhenflüge – und dem Verlangen nach all diesen Trugbildern. Einige emotionale Täuschungen später landet man... Weiterlesen »