Suche

"indie pop" Tag Archiv

Dear Reader – Day Fever

24. Februar 2017
Dear Reader – Day Fever

Vier Jahre hat sich Cherilyn MacNeil Zeit gelassen, um mit ihrem Indie-Pop-Projekt Dear Reader ein neues Album zu schreiben und einzuspielen. Musikalisch und persönlich hat sie einen langen Weg zurückgelegt: von Johannesburg (wo Dear Reader geboren wurde) über Berlin (wo Dear Reader zuhause ist) nach San Francisco (wo das neue Album aufgenommen wurde). Und... Weiterlesen »

Vita Bergen @ Lido, Berlin | 19.01.2017

22. Januar 2017
Vita Bergen @ Lido, Berlin | 19.01.2017

Vita Bergen kommen aus Schweden und sind sowas wie ein „ganz heißes Ding“ im Indie-Zirkus. Es gibt nicht wenige die behaupten, dass sie in gewisser Hinsicht Arcade Fire das Wasser reichen können. Was sie auf alle Fälle haben: eine beachtliche Anzahl Hits mit ordentlich Tanzpotenzial im Gepäck. Nur einer der Gründe warum das Lido... Weiterlesen »

Peter Doherty – Hamburg Demonstrations

27. Dezember 2016
Peter Doherty – Hamburg Demonstrations

Ach, Peter…. Du begleitest mich nun schon so lange. Kennengelernt habe ich Dich, als die Libertines gerade zerbröselten wie Shane MacGowans Zähne. Ich habe Dein Treiben stets verfolgt, größtenteils mit Sorge. Denn Du warst schon immer zu weich für die harte Realität. Ein Träumer, ein Spinner, ein Poet, ein pöbelnder Seemann, ein Dandy, ein... Weiterlesen »

La Femme – Mystére

27. September 2016
La Femme – Mystére

Einmal alles, bitte! La Femme formierten sich 2010 in Biarritz als ein Projekt, das die Vorlieben beider Gründungsmitglieder, Sacha Got und Marlon Magnée, wiederspiegeln sollte. Das Debüt „Psycho Tropical Berlin“ ließ nicht lange auf sich warten, der nationale Erfolg ebenso wenig. Es folgte ein Umsiedeln nach Paris und eine jahrelange Stille. Zeit für eine... Weiterlesen »

Oscar – Cut And Paste

1. Juni 2016
Oscar – Cut And Paste

Passend zu den ersten lauen Frühsommernächten des Jahres erscheint mit „Cut And Paste“ das erste Album von Oscar. Stilmix und britische Lässigkeit inklusive. Ach ja, und die Britpop-lastige Grundstimmung macht das, was sie am Besten kann: ins Ohr gehen. Oscar Scheller veröffentlicht bereits seit einigen Jahren immer wieder vereinzelt Songs. Der Ruhm ließ bisher... Weiterlesen »

Holy Esque kommen für drei Konzerte nach Deutschland

4. Mai 2016
Holy Esque kommen für drei Konzerte nach Deutschland

Im Februar erschien mit „At Hope´s Ravine“ das lang erwartete Debüt von Holy Esque. Das Transportieren der Essenz der 80er in die Gegenwart umschreibt ihren Stil vielleicht in aller Kürze. Postpunk, Indiepop und alles was dazwischen liegt wächst zu einem brachial schönen Overkill. Feinsinn trifft auf eingängige Melodien. Und über allem die Stimme von... Weiterlesen »

Sunflower Bean – Human Ceremony

28. März 2016
Sunflower Bean – Human Ceremony

Manche Alben hallen lange Zeit nach, während andere recht schnell wieder in der Versenkung verschwinden. Sunflower Bean blicken trotz kurzem Wirken bereits auf eine beachtliche Summe an Live-Aktivitäten und eine EP („Show Me Your Seven Secrets“) zurück. Es war daher nur eine Frage der Zeit bis das Trio aus dem New Yorker Umland sein... Weiterlesen »

Jacob Bellens @ Lido, Berlin | 18.03.2016

24. März 2016
Jacob Bellens @ Lido, Berlin | 18.03.2016

Jacob Bellens klingt wie ein Bär, der sich gerade über einen großen Topf Honig hergemacht hat. Seine Stimme kommt umwerfend wild und weich zugleich daher, und obendrauf ist der Sänger, den ihr vielleicht als Frontmann von I Got You On Tape kennt, mit einem unglaublichen Songwriter-Talent gesegnet. Man könnte ohne große Umschweife behaupten, dass... Weiterlesen »

Holy Esque – At Hope´s Ravine

8. März 2016
Holy Esque – At Hope´s Ravine

Holy Esque verzückten bereits letzten Sommer mit ihrer EP „Submission“. Die Menge aus altbekannten Soundstrukturen wirkte keinesfalls piefig, sondern lebte trotz zahlreicher Parallelen zu Indiegrößen, die jetzt nicht namentlich erwähnt werden, von einer ganz eigenen Magie. Nun veröffentlichen die Schotten ihr Debütalbum „At Hope´s Ravine“. Und der Zauber geht in die nächste Runde. Wieder... Weiterlesen »

Maximo Park @ Kesselhaus, Berlin | 07.12.2015

15. Dezember 2015
Maximo Park @ Kesselhaus, Berlin | 07.12.2015

Sie gehören zu den „Mitbegründern“ der „Class of 2005“: Maximo Park. In jenem Jahr gelangten die Debütalben besonders wegweisender Indie Rock-Bands aus dem Vereinten Königreich ans Tageslicht. Kaum zu glauben, aber auch die Veröffentlichung des Maximo Park-Debüts „A Certain Trigger“ liegt mittlerweile eine ganze Dekade zurück. Fünf Studioalben haben sie mittlerweile auf dem Buckel... Weiterlesen »