Suche

"folk" Tag Archiv

Karen O – Crush Songs (Review)

23. September 2014
Karen O – Crush Songs (Review)

Lieder über Liebe. Die existieren im Überfluss. Meist sind sie klebrig süß, oft traurig, selten wirklich einzigartig. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Front-Rampensau der Yeah Yeah Yeahs, Karen O, mit ihrem Soloalbum „Crush Songs“ derart unverhohlen den Nerv aller Liebenden und Leidenden treffen würde? Für die Veröffentlichung wählte sie das von Julian Casablancas... Weiterlesen »

Einar Stray Orchestra – Politricks (Review)

16. September 2014
Einar Stray Orchestra – Politricks (Review)

Musik abseits aller Regeln, abseits von schablonenhaften Strukturen. Wenn man das Einar Stray Orchestra in eine Schublade stecken sollte, wären sie eher ein wuchtiger Kabinettschrank, in dessen Inneren sich verborgene Geheimtüren verbergen, wann immer man eine Lade öffnet. Der junge Norweger debütierte vor zwei Jahren mit dem Album „Chiaroscuro“, benannte sich Anfang des Jahres... Weiterlesen »

YALTA CLUB auf Deutschlandtour: gewinnt Tickets

10. September 2014
YALTA CLUB auf Deutschlandtour: gewinnt Tickets

Bereits im Januar haben Yalta Club mit ihrem Melting Pop etlicher Stilarten von kalifornischem Surf über lebhaften Folk zu perkussiver polyrhythmischer und harmonischer Vielfalt schwerst überzeugt. Auf ihrer Tour haben sie nicht nur mit ihrer Musikalität einen perfekten Eindruck hinterlassen, mit den vielen verschiedenen Instrumenten, die auf der Bühne gespielt wurden (zuverlässig entdeckt haben... Weiterlesen »

Erland And The Carnival – Closing Time (Review)

3. September 2014
Erland And The Carnival – Closing Time (Review)

Introvertiert, reich an melancholisch schönen Momenten, ohne Gefahr ins Unscheinbare abzudriften. Erland And The Carnival lassen auf ihrem dritten Album „Closing Time“ die frickelig feine Kirmesmusik außen vor und rücken die Songs damit in eine zerbrechliche Zwischenwelt. Der von den Orkney Inseln stammende Sänger Erland Cooper fand sich vor circa 10 Jahren mit Simon... Weiterlesen »

Fink – Hard Believer (Review)

18. Juli 2014
Fink – Hard Believer (Review)

Zurück zu den Wurzeln. Was einst als „ein Mann und seine Gitarre-Projekt“ begann, sich seinen Weg durch dichtes Ambient-Breakbeat-Produzententum und DJ-Dasein bahnte, knüpft nun wieder dort an, wo alles begann. Fink-aka Finian Paul Greenall packt die Gitarre und die dazugehörige Baritonstimme aus. „Hard Believer“ ist ein recht rasch aufgenommenes Album. Nur gut zwei Wochen... Weiterlesen »

Lewis Watson – The Morning (Review)

11. Juli 2014
Lewis Watson – The Morning (Review)

Der nächste Ed Sheeran oder Ben Howard? Die englische Presse überschlägt sich förmlich, sobald der Name Lewis Watson fällt. Einen recht großen Bekanntheitsgrad besitzt der junge Songwriter aus Oxford ja bereits. Durch das unermüdliche Veröffentlichen etlicher Homerecordings und fünf EPs überholte er auf iTunes sogar internationale Superacts wie Madonna. Und wie das immer so... Weiterlesen »

Hundred Waters – The Moon Rang Like A Bell (Review)

10. Juni 2014
Hundred Waters – The Moon Rang Like A Bell (Review)

Was haben Hundred Waters und Skrillex gemeinsam? Eigentlich nichts. So weit liegen die Welten beider Musiker auseinander. Dennoch nahm der Rumms-Bumms-Elektroniker das Quartett aus Florida unter Vertrag. Bereut hat er das wohl bis heute nicht. Hundred Waters kürzlich erschienenes Zweitwerk „The Moon Rang Like A Bell“ ist vor allem eins: üppig und kategorielos. Von... Weiterlesen »

Meadowlark – Three Six Five – EP (Review)

27. Mai 2014
Meadowlark – Three Six Five – EP (Review)

Vom Youtube-Wunder zur eigenen Band. Kate McGill erlangte durch ihre eigenen Versionen bekannter Acts, wie Adele, Katy Perry, Mumford & Sons, Lady Gaga, Rihanna, Paramore oder The Killers zwischen, die sie auf der Videoplattform hochlud erstaunliche Erfolge. Seit 2007 erschienen immer wieder neue Coverversionen, die ihr sogar den Weg für eigene Konzerte ebneten. Doch... Weiterlesen »

Yann Tiersen – Infinity (Review)

18. Mai 2014
Yann Tiersen – Infinity (Review)

Ach, Yann Tiersen… Was soll man über dich noch groß Worte verlieren? Wer dich nicht kennt, weist ein faustdickes Loch auf seiner Musiklandschaftskarte auf. Der Multiinstrumentalist aus der Bretagne ist den meisten wahrscheinlich eher seiner Kompositionen zu den Filmen „Die fabelhafte Welt der Amélie“ oder „Goodbye Lenin“ wegen ein Begriff. Dass diese Werke aber... Weiterlesen »

Fallulah – Escapism (Review)

12. Mai 2014
Fallulah – Escapism (Review)

Die Welt braucht mehr guten Pop! Den von Fallulah zum Beispiel. Die junge Dänin mit dem sagenhaften Talent-Portfolio kehrt mit Album Nummer zwei zurück. „Escapism“ ist tatsächlich ein Klang und Ton gewordener Fluchtplan, der mit dem Abdriften vom Alltag und Eintauchen in die Fallulah-Welt lockt. Vier Jahre sind seit ihrem Debüt „The Black Cat... Weiterlesen »