Suche

"folk" Tag Archiv

Alice Phoebe Lou @ Heimathafen, Berlin | 15.05.2015

18. Mai 2015
Alice Phoebe Lou @ Heimathafen, Berlin | 15.05.2015

Normalerweise sind Auftritte vom urbanen Treiben um sie herum geprägt. Zur rechten tuckert die gelbe Straßenbahn an ihr vorbei, wer es eilig hat, huscht ohne einen Blick zu riskieren im Schnellschritt voran, um nicht die U-Bahn zu verpassen, die ohnehin fünf Minuten später wieder parat stehen würde. Die meisten kommen allerdings nicht drum herum... Weiterlesen »

Waxahatchee – Ivy Tripp (Review)

6. Mai 2015
Waxahatchee – Ivy Tripp (Review)

Katie Crutchfield meldet sich zurück. Zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Cerulean Salt“ folgt mit „Ivy Tripp“ nun die dritte Platte von Waxahatchee. Nachdem ihr Debüt (geschrieben und aufgenommen im heimischen Schlafzimmer binnen einer Woche) in Indie-Kreisen für ziemliche Begeisterung sorgte, zog es Crutchfield vom Waxahatchee Creek in Alabama nach Brooklyn, um sich ganz... Weiterlesen »

Courtney Barnett @ Heimathafen, Berlin | 12.04.2015

18. April 2015
Courtney Barnett @ Heimathafen, Berlin | 12.04.2015

Courtney Barnett aus Australien ist eine der interessantesten Neuentdeckungen der letzten Zeit. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Folk, Surf, Country und Pschedelic Rock. Nun stand eine exklusive Show im Berliner Heimathafen an, ausverkauft, und fünfmal so gut besucht wie noch ihre Show neulich im Magnet Club. Natürlich kein Grund sich dafür in Schale zu... Weiterlesen »

Eivør – Bridges (Review)

30. März 2015
Eivør – Bridges (Review)

Die Färöerinseln sind ähnlich wie Island trotz ihrer spärlichen Einwohnerzahl immer wieder für Überraschungen gut. So stammt auch Eivør von der Inselgruppe, deren Wurzeln bis in die Wikingerzeit zurückgehen. Mit gerade mal Anfang dreizig blickt sie bereits auf 10 Alben und eine recht abwechslungsreiche Musikkarriere zurück. Erst kürzlich erschien Eivørs neue Platte „Bridges“. Ein... Weiterlesen »

Tanya Tagaq – Animism (Review)

4. Februar 2015
Tanya Tagaq – Animism (Review)

Es gibt diese Momente, da legt man eine CD ein, hört sie von Anfang bis Ende durch und fragt sich anschließend. „Was war das denn, bitte?“. Tanya Tagaqs viertes Album „Animism“ löst neben vielschichtigen Emotionen vor allem eine bizarre Faszination aus. Simple Popmusik bietet bei weitem nicht genug Spielraum; die Kanadierin zieht es hin... Weiterlesen »

Wild Child – The Runaround (Review)

17. Dezember 2014
Wild Child – The Runaround (Review)

Noch so ein kleiner Geheimtipp: Wild Child aus Texas veröffentlichten ihr zweites Album „The Runaround“ zwar schon vor einem Jahr drüben, am anderen Ende des Atlantiks-nach einigen langen Monaten des Wartens ist das gute Stück nun aber auch hier offiziell erhältlich. Warum diese Nachricht jeden Freund von schmissiger Folkmusik erfreuen sollte? Wild Child grenzen... Weiterlesen »

Miss Kenichi – The Trail (Review)

2. Dezember 2014
Miss Kenichi – The Trail (Review)

Das dritte Werk als eine Art Wendepunkt. Katrin Hahner veröffentlichte unter ihrem Künstlernamen Miss Kenichi bereits zwei Alben („Collision Time“-2006 und „Fox“-2008). Seitdem sind etliche Jahre ins Land gezogen. Zeit die sie brauchte, um an ihrer musikalischen Ausrichtung zu feilen. Waren die ersten beiden Platten stark am ursprünglichen Folksound orientiert und die Gitarre ihr... Weiterlesen »

Angel Olsen @ Bi Nuu, Berlin | 08.10.2014

12. Oktober 2014
Angel Olsen @ Bi Nuu, Berlin | 08.10.2014

Um ein Haar hätten wir Angel Olsen links liegen lassen. Und eigentlich nur aus dem Grund, weil wir zunächst davon ausgingen, es mit einer der nervtötenden Olsen-Geschwister, einst bekannt geworden durch die Sitcom Full House, zu tun zu haben. Aber wieso sollte ausgerechnet eine von denen in der Lage sein, einen schwindelerregenden Song wie... Weiterlesen »

alt-J – This Is All Yours (Review)

30. September 2014
alt-J – This Is All Yours (Review)

alt-J und ihr zweites Album. Die Spannung stieg seit der Ankündigung quasi ins Unermessliche. Ihr Debüt „An Awesome Wave“ eroberte die Herzen von so ziemlich jedem Kritiker auf diesem Planeten; von Fans der Band gar nicht erst zu sprechen. Diese Mixtur aus Pop, Folk, Samples und intelligent verdrehten Beats war eine Neuorientierung des Pop.... Weiterlesen »

Wooden Arms – Tide (Review)

29. September 2014
Wooden Arms – Tide (Review)

Wer als musikalische Inspiration Chopin und Mozart in einem Atemzug mit Grizzly Bear und Andrew Bird benennt, der hat augenscheinlich selbst ein sehr breites Spektrum an Klangvielfalt zu bieten. So überrascht es auch nicht, dass der Kopf der Wooden Arms, Alex Carson, mit einer klassischen Klavierleher-Ausbildung und einer vorzeigbaren Stimme aufwarten kann. Gegründet Anfang... Weiterlesen »