Suche

"alternative" Tag Archiv

Editors – In Dream (Review)

11. Oktober 2015
Editors – In Dream (Review)

Es wird wieder zappenduster bei den Editors. Zwei Jahre nach ihrem Indierock Album „The Weight Of Your Love“ zieht es die Briten mit „In Dream“ wieder zurück in synthiegeladene Gegenden. Eine Entscheidung, die man nicht bewusst traf, die eher im Fluss der Entstehung von allein Form annahm. Das Ergebnis eines kreativen Aufenthalts an der... Weiterlesen »

Pedro Lehmann – Forestal (Review)

4. Oktober 2015
Pedro Lehmann – Forestal (Review)

Die Tage werden kürzer, die Sonne zieht sich immer weiter zurück. Was bleibt ist die Dunkelheit, welche ab jetzt selbst die wenigen wärmenden Strahlen färbt. Dass herbstliche Melancholie dieses Jahr vor allem in musikalischer Hinsicht einiges zu bieten hat, präsentiert allein das Duo Pedro Lehmann recht eindrucksvoll. Nachdem sie sich 2013 mit Ihrem Song... Weiterlesen »

The Libertines – Anthems For Doomed Youth (Review)

30. September 2015
The Libertines – Anthems For Doomed Youth (Review)

Ok….es ist soweit. Eine dekadenumfassende Durststrecke neigt sich dem Ende entgegen. The Libertines sind einem Wunder gleichzusetzen. Lediglich zwei Alben um die Jahrtausendwende stürzten sie in einen wahren Exzesstaumel. Sie waren jung, gierig nach Leben und kosteten ihre Krawallromantik in vollen Zügen aus. Gefeiert, geliebt, verehrt wie kaum eine andere britische Band. Es war... Weiterlesen »

Pure&Crafted Festival @ Postbahnhof, Berlin | 28. und 29.08.2015

7. September 2015
Pure&Crafted Festival @ Postbahnhof, Berlin | 28. und 29.08.2015

Berlin kann vieles. Mit Festivals ist das immer so eine Sache. Die können auch gerne mal in die Hose gehen. Auf sommerliche Großevents reagiert das Publikum oftmals verhalten. Vor ein wenig mehr als einer Woche fand im und um den Postbahnhof erstmals das Pure&Crafted Festival statt, ein modernes Biker-Festival mit grandiosem Musikprogramm und Liebe... Weiterlesen »

Festivalparadies Berlin 2015

7. August 2015
Festivalparadies Berlin 2015

Noch nie hat sich in den Sommermonaten in Berlin so viel Musikalisches abgespielt, das das Herz des Independent-Musik-Fans höher schlagen lässt. Klar, abseits der mittleren bis größeren Bühnen geht es immer rund, zu jeder Tageszeit, an jedem Wochentag, ob es hagelt oder die Sonne vom Himmel brennt. Doch 2015 stehen eine Handvoll wirklich hochwertige... Weiterlesen »

Everything Everything – Get To Heaven (Review)

22. Juli 2015
Everything Everything – Get To Heaven (Review)

Everything Everything tragen eine gewisse Faszination in sich. Sie vereinen unterschiedlichste Klangfacetten, packen geschickt immer noch einen drauf und behalten dennoch zu jeder Zeit das Oberwasser. Und das ist es, was ihre herausstechende Klasse ausmacht: üppige Arrangements so zu verbinden, dass der dadurch wachsende Kosmos einen nahezu schwerelosen Zustand erreicht. Auf ihrem dritten Album... Weiterlesen »

Lady Lamb – After (Review)

22. Juni 2015
Lady Lamb – After (Review)

Den Stempel Singer/Songwriter drückt man gelegentlich gerne Musikern auf, die sich auf ihre eigensten Werkzeuge besinnen: eine ausdruckstarke Stimme, minimalistischer Einsatz von Instrumenten, fertig. Dass es aber auch hier Unterschiede und wunderbar abwechslungsreiche Abstufungen gibt, beweist Lady Lamb mit ihrem zweiten Studioalbum „After“. Aly Spaltro aus Maine ist gerade mal 25 Jahre alt. Ihre... Weiterlesen »

Faith No More – Sol Invictus (Review)

8. Juni 2015
Faith No More – Sol Invictus (Review)

Das Jahr der alten Helden. Auch Faith No More durchbrechen die seit einigen Jahren andauernde Funkstille und kehren mit „Sol Invictus“ paukenschlagartig zurück. Getourt wurde zwar hier und da, auf neues Material musste man jedoch seit 1997 (!) warten. Eine lange Zeit, bedenkt man, dass sich seit ihrer letzten offiziellen Platte „Album Of The... Weiterlesen »

Waxahatchee – Ivy Tripp (Review)

6. Mai 2015
Waxahatchee – Ivy Tripp (Review)

Katie Crutchfield meldet sich zurück. Zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Cerulean Salt“ folgt mit „Ivy Tripp“ nun die dritte Platte von Waxahatchee. Nachdem ihr Debüt (geschrieben und aufgenommen im heimischen Schlafzimmer binnen einer Woche) in Indie-Kreisen für ziemliche Begeisterung sorgte, zog es Crutchfield vom Waxahatchee Creek in Alabama nach Brooklyn, um sich ganz... Weiterlesen »

Balthazar – Thin Walls (Review)

27. April 2015
Balthazar – Thin Walls (Review)

Gute zehn Jahre gibt es sie schon – Balthazar. Die vielleicht beste Indieband, die Belgien zur Zeit vorweisen kann. Und vielleicht gelingt es ihnen mit ihrem mittlerweile dritten Studioalbum „Thin Walls“ auch endlich den Bekanntheitsgrad weit über die europäischen Grenzen hinweg in die Höhe zu schrauben. Verdient hat es das Quintett aus Gent aus... Weiterlesen »