Suche

"acoustic" Tag Archiv

Opez – Dead Dance (Review)

15. Juni 2015
Opez – Dead Dance (Review)

Italiens Geheimtipp Opez bringt eine neue Stilrichtung ins Gespräch. „Latin Desert & Funeral Party“ nennen Massi Amadori und Francesco Tappi den Sound auf ihrem Debüt, das passenderweise „Dead Dance“ heißt. Allein das sorgt für Aufhorchen. Denn wer etwas für schräge, nicht ganz so konforme Musik übrig hat, könnte in Opez (die so gar nichts... Weiterlesen »

Cub & Wolf – Cub & Wolf (Review)

13. Januar 2015
Cub & Wolf – Cub & Wolf (Review)

Das Wuppertaler Label Stargazer Records hat über die letzten Jahre hinweg eine feine Sammlung an Alt-Country- bzw. Folk-Rock-Bands aus Malmö um sich geschart: BRING THE MOURNING ON, FALLEN TREES oder GOLDEN KANINE und GRANT CREON zum Beispiel. Von letzteren beiden Bands kommen die Freunde Linus Lindvall und Mattias Larsson, die sich auch musikalisch schon... Weiterlesen »

Wild Child – The Runaround (Review)

17. Dezember 2014
Wild Child – The Runaround (Review)

Noch so ein kleiner Geheimtipp: Wild Child aus Texas veröffentlichten ihr zweites Album „The Runaround“ zwar schon vor einem Jahr drüben, am anderen Ende des Atlantiks-nach einigen langen Monaten des Wartens ist das gute Stück nun aber auch hier offiziell erhältlich. Warum diese Nachricht jeden Freund von schmissiger Folkmusik erfreuen sollte? Wild Child grenzen... Weiterlesen »

Woods Of Birnam – Woods Of Birnam (Review)

25. November 2014
Woods Of Birnam – Woods Of Birnam (Review)

Tausche Theater gegen Konzertbühne. An Erfahrung was das Spiel vor Publikum betrifft, mangelt es Woods Of Birnam bei weitem nicht. Christian Friedel (unter anderem in „Das weiße Band“ und „Russendisko“ zu sehen) verfügt neben schauspielerischen Qualitäten auch über ein breites musikalisches Spektrum. So gründete er 2011 mit vier Mitgliedern der Dresdener Kombo Polarkreis 18... Weiterlesen »

Lamb – Backspace Unwind (Review)

28. Oktober 2014
Lamb – Backspace Unwind (Review)

Neues aus dem Lamb-Universum. Knapp zwanzig Jahre sind seit ihrer Gründung vergangen, drei seit dem Album „5“. Lou Rhodes und Andy Barlow haben sich in dieser Zeit zu einem der letzten wirklich großen Paare des klanglichen Gegensatzes entwickelt. Wo andere Größen stagnieren und entweder Altes aufwärmen, oder sich in waghalsiger Verschrobenheit verlieren, besinnt sich... Weiterlesen »

Karen O – Crush Songs (Review)

23. September 2014
Karen O – Crush Songs (Review)

Lieder über Liebe. Die existieren im Überfluss. Meist sind sie klebrig süß, oft traurig, selten wirklich einzigartig. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Front-Rampensau der Yeah Yeah Yeahs, Karen O, mit ihrem Soloalbum „Crush Songs“ derart unverhohlen den Nerv aller Liebenden und Leidenden treffen würde? Für die Veröffentlichung wählte sie das von Julian Casablancas... Weiterlesen »

Fink – Hard Believer (Review)

18. Juli 2014
Fink – Hard Believer (Review)

Zurück zu den Wurzeln. Was einst als „ein Mann und seine Gitarre-Projekt“ begann, sich seinen Weg durch dichtes Ambient-Breakbeat-Produzententum und DJ-Dasein bahnte, knüpft nun wieder dort an, wo alles begann. Fink-aka Finian Paul Greenall packt die Gitarre und die dazugehörige Baritonstimme aus. „Hard Believer“ ist ein recht rasch aufgenommenes Album. Nur gut zwei Wochen... Weiterlesen »

Lewis Watson – The Morning (Review)

11. Juli 2014
Lewis Watson – The Morning (Review)

Der nächste Ed Sheeran oder Ben Howard? Die englische Presse überschlägt sich förmlich, sobald der Name Lewis Watson fällt. Einen recht großen Bekanntheitsgrad besitzt der junge Songwriter aus Oxford ja bereits. Durch das unermüdliche Veröffentlichen etlicher Homerecordings und fünf EPs überholte er auf iTunes sogar internationale Superacts wie Madonna. Und wie das immer so... Weiterlesen »

Meadowlark – Three Six Five – EP (Review)

27. Mai 2014
Meadowlark – Three Six Five – EP (Review)

Vom Youtube-Wunder zur eigenen Band. Kate McGill erlangte durch ihre eigenen Versionen bekannter Acts, wie Adele, Katy Perry, Mumford & Sons, Lady Gaga, Rihanna, Paramore oder The Killers zwischen, die sie auf der Videoplattform hochlud erstaunliche Erfolge. Seit 2007 erschienen immer wieder neue Coverversionen, die ihr sogar den Weg für eigene Konzerte ebneten. Doch... Weiterlesen »

Patrick Walker (40 Watt Sun, Ex-Warning) kommt für exklusive Solo-Akustikauftritte nach Deutschland

7. Mai 2011
Patrick Walker (40 Watt Sun, Ex-Warning) kommt für exklusive Solo-Akustikauftritte nach Deutschland

Wer sich um Pfingsten herum in sächsischen Landen aufhält um gegebenenfalls dem WGT zu frönen, oder eben gerade zu dieser Zeit auf der Suche nach einem etwas anderen Musikangebot ist, der sollte sich unbedingt am 11. bzw. 12. Juni in Chemnitz oder Leipzig einfinden… ## ENGLISH version on page 2## Patrick Walker – ehemals... Weiterlesen »