Suche

ROSE KEMP: „Unholy Majesty“

29. April 2009

Unzertrennlichen Paaren wird bekanntlich gern nachgesagt, sie werden einander immer ähnlicher. Rose Kemp und ihre Musik eint vor allem eins: Eine herbe Schönheit, so rau, dass jede Berührung angenehm schmerzt. Easy Listening ist ohne Zweifel etwas anderes, und doch bleiben die Songs auf „Unholy Majesty“ trotz all ihrer Verschrobenheit und Eigensinnigkeit haften.

„Flawless“ bringt es auf den Punkt: Welcher Reiz liegt denn schon in absoluter Perfektion, was bringt schon Makellosigkeit? Rose Kemp jedenfalls vergeudet unsere Zeit nicht mit perfektem Gesang – sie spielt Theater mit ihrer Stimme und die Instrumente macht sie zu den Antagonisten in ihrem Bühnenstück, das unheilig majestätisch mal schwere Gitarren vorführt, mal reduzierte Pianoklänge.

Black Metal und Folk in einem Atemzug zu nennen, zeigt auch und vor allem die Unfähigkeit, diese Inszenierung in gängige Raster zu stecken. Wie beschreibt man etwas, das eigen ist, ein eigenes Genre definiert, mit Worten, die schon milliardenfach zuvor benutzt wurden? Am besten gar nicht. Am besten, Ihr hört selbst.

Rose Kemp auf MySpace
Rose Kemp auf RockZOOM.de
Live-Fotos von Rose Kemp

Schreib einen Kommentar