Suche

Review: The Computers – Love Triangles, Hate Squares

27. April 2013
The Computers - Love Triangles, Hate Squares

The Computers – Love Triangles, Hate Squares
(VÖ 29.04.2013)

Der Monat des Rock´n Roll endet mit einem Paukenschlag. The Computers melden sich mit ihrem zweiten Album „Love Triangles, Hate Squares“ zurück. Die vier Briten um Frontmann „Screaming'“ Al Kershaw schieben damit relativ schnell einen Nachfolger zum 2012er Debüt „This Is The Computers“ nach. Dessen Sound bleibt man auch treu. Durch und durch Rock´n Roll; Blues und poppige Melodien bringen den brodelnden Kessel an Hardcore – Rock´n Roll zum überschäumen. Der Bandname, welcher im so markanten Gegensatz zur analogen und oldschooligen Musik der Jungs aus Exeter steht, ist also augenzwinkernde Irreführung. Hier piepst und zirpt nichts. Hier taucht man in die Vergangenheit ein und erkennt, dass ursprünglicher Rock ´n Roll nie altert oder an Klasse verliert.

Die Fahrt startet rasant mit „Bring Me The Head Of A Hipster“ und versetzt einen sofort in eine etwas verwegene Stimmung. Keine Schnörkel, keine Ausreißer. Die Songs sind auf den Punkt arrangiert, jeder Titel springt einem raubtierhaft entgegen und reißt sofort mit. The Computers verpassen dem verblassten Blues und dem angestaubten Rock´n Roll mehr Drive und Durchschlagkraft. Man muss – zugegeben – schon ein Freund von handgemachter Musik sein, um „Love Triangles, Hate Squares“ in seiner vollen brachialen Vielfalt für sich entdecken zu können. Dann aber lassen einen der Groove und der gedankliche Hüftschwung, den man die ganze Spielzeit über aufführt, nicht mehr los. Schön, wenn die Fünfziger so einnehmend und mit einer solchen Inbrunst verkörpert werden. Anspieltipps: „Sex Texts“, „Call On You“, „Love Triangles, Hate Squares“ und das beinahe an eine Ballade grenzende „Single Beds“. Aber nur beinahe; cool und kratzig intoniert, denn die spröde Fassade darf schließlich nicht bröckeln. :-) Die Veröffentlichung ist zum 29. April angesetzt. Livetermine dieser arschcoolen Band sind im Moment noch rar gesäht. Auf deutschen Bühnen kann man The Computers unter anderem auf diversen Festivals und als Support der Toten Hosen sehen. Eine ausgedehnte Clubtour folgt jedoch gewiss. Hoffen wir zumindest.

The Computers im Internet:
Homepage
Facebook
Twitter
Bandcamp

Termine:
20.05. – Pfingst Open Air Werden, Essen
29.06. – Rostock Open Air, München
14.07. – Anti Fest 2013, München

Schreib einen Kommentar