Suche

Review: Steaming Satellites – Slipstream

17. Februar 2013
Steaming Satellites-Slipstream

Steaming Satellites-Slipstream

Steaming Satellites schieben ihr zweites Album „Slipstream“ nach. Und ob es sich lohnt hier reinzuhören? Ja! Max Borchardt, Emanuel Krimplstätter und Matthäus Weber sind seit 2005 aktiv – und perfektionieren nun mit „Slipstream“ ihren ganz eigenen Sound, losgelöst von Vergleichen, die ihnen ja doch nicht gerecht werden. Alternativ, rockig, spacig und folkig klingt dieser Sound. Gespickt mit vielen musikalischen Feinheiten und einer großartigen Instrumentierung, die eine kompakte Dichte erzeugen. Und dennoch tragen einen die drei Salzburger ganz leichtfüßig durch die elf Titel umfassende LP. „Slipstream“ ist kein einfaches Album. Man benötigt Zeit und den Willen dieses Werk erkunden zu wollen. Öffnet man sich allerdings – so wird man in den Windschatten des Satelliten katapultiert und kreist eine Runde mit durch den Orbit – oder auch zwei.

Steaming Satellites

Steaming Satellites

Überhaupt besticht der Sound bei aller Rockigkeit zu jeder Zeit durch seinen sphärischen Charakter. Und wie nebenbei entstehen so hymnenhafte Songs, die durch Max Borchardts rauchige Stimme noch mehr an Intensität gewinnen (z. B. „So I Fell Down“ und „Shadows Collide“). Hier groovt der Soul ganz klar mit. „Slipstream“ knallt einem somit keine brachialen Töne vor den Latz; es verhält sich tatsächlich eher wie ein treibender Begleiter in seiner Umlaufbahn. Je länger und öfter das Album rotiert, desto mehr gewinnt es an Sympathien. Gibt kleine elektronische und stimmliche Spielereien preis, die in den kleinsten Winkeln der Tracks schlummern. Und nicht zuletzt verleiht dieser vielschichtige Sound den Steaming Satellites eine individuelle Handschrift, die Vergleiche zu anderen Künstlern überflüssig macht. Eine ausgedehnte Tour durch den deutschsprachigen Raum beginnt im März. Wir sprechen hier unsere uneingeschränkte Empfehlung aus. Zur Einstimmung kann man den Song „Another Love“ gratis downloaden.

Steaming Satellites im Internet:

Facebook
Homepage

Termine:

05.03.13 Würzburg – Cairo
06.03.13 Dortmund – FZW
07.03.13 Osnabrück – Kleine Freiheit
08.03.13 Rüsselsheim – Das Rind
09.03.13 Karlsruhe – Substage
11.03.13 Konstanz – Kulturladen
12.03.13 München – Atomic Café
13.03.13 Wien – WUK
15.03.13 Innsbruck – Weekender
16.03.13 Salzburg – Rockhouse
18.03.13 Köln – Blue Shell
19.03.13 Hannover – Cafe Glocksee
20.03.13 Hamburg – Knust (support LEECH)
21.03.13 Berlin – Comet Club
22.03.13 Erfurt – Franz Mehlhose
23.03.13 Dresden – Beatpol
25.03.13 Stuttgart – Keller Klub
26.03.13 Zürich – Ziegel Oh Lac
27.03.13 Nyon – La Paranthese
28.03.13 Bern – Rössli – Dachstock
29.03.13 St Gallen – Grabenhalle
31.05.13 Mannheim – Maifeldderby Festival

Schreib einen Kommentar