Suche

Review: Neon Neon – Praxis Makes Perfect

5. Mai 2013
Neon Neon - Praxis Makes Perfect

Neon Neon – Praxis Makes Perfect

Neon Neon legen ihr zweites Konzeptalbum nach: „Praxis Makes Perfect“ basiert auf der Vita des italienischen Aktivisten Giangiacomo Feltrinelli. Das 2008er Debüt „Stainless Style“ trug mit John DeLorean (ja, genau DER amerikanische Sportwagenbauer, der uns alle seit „Zurück in die Zukunft“ verfolgt) einen ähnlich großen Namen in sich. Nun richten sich Gruff Rhys (Super Furry Animals) und Boom Bips ganz dem Wirken des Verlegers, welcher unter anderem „Doctor Zhivago“ entdeckte und dem Rest der Welt zugänglich machte. Und wie eine vertonte Lebensgeschichte mit enormem Achtzigereinschlag klingen muss, das kann man innerhalb weniger Minuten Spielzeit ausmachen. Während der elegant-kühle Elektro des Titeltracks durch Dialogfetzen unterstrichen eine eher abweisende Atmosphäre freisetzt, schließt sich „The Jaguar“ mit kitschig schönem Synthiepop an.

Diesen Kurs behalten Neon Neon dann auch bei. Inklusive schmachtendem Gesang und einem Sound, der an Human League oder die Pet Shop Boys erinnert. New Wave überzogen mit Italo-Disco-Glitzer. Das Duo verpflichtete als Gastmusiker unter anderem das italienische Pop-Sternchen Sabrina Salerno („Shopping – I Like To“). Asia Argento, Cate Le Bon und Josh Klinghoffer (Red Hot Chili Peppers) hinterließen auf dem Disco-Lebenslauf ebenso ihren Handabdruck. Und obwohl es sich bei dem Konzept von „Praxis Makes Perfect“ um ein schwer politisches Thema handelt, hat man nie den Eindruck gerade ein Teil dieser komplizierten und von Rückschlägen geprägten Geschichte zu sein. Giangiacomo Feltrinelli ist zu jeder Zeit anwesend („Dr. Zhivago“, „Ciao Feltrinelli“ oder „The Leopard“), dennoch rauscht man beschwingt durch diese retrogetränkte Platte. Man kann den Sound von Neon Neon natürlich als kitschig bezeichnen (und hätte noch nicht einmal unrecht)…andererseits offenbart sich einem beim Lauschen auch ein durch und durch wohliges Gefühl. Gruff Rhys und Boom Bips sind vergleichsweise der kuschelige Mohair-Pullover mit Katzenmotiv. :) Interessant wäre schon jetzt zu wissen worauf  Neon Neon ihren Fokus beim nächsten Album richten werden. Die Weltgeschichte bietet schließlich unendliche Möglichkeiten. Gut klingen wird das Ergebnis jedenfalls.

Neon Neon im Internet:

Facebook
Tumblr
Twitter
Instagram

 

Schreib einen Kommentar