Suche

Radical Face @ silent green Kulturquartier, Berlin | 14.04.2016

21. April 2016

Radical Face @ silent green Kulturquartier, Berlin | 14.04.2016An zwei aufeinanderfolgenden Tagen sollte das silent green Kulturquartier Berlin, ein ehemaliges Krematorium, zum Schauplatz für einen ganz feinsinnigen Künstler werden: Radical Face. Mitglieder seines Fanclubs ja, so etwas gibt es in der Tat noch – hatten beim Ticketvorverkauf Vorrang. Also konnte man sich sicher sein, dass ein jeder den Atem anhalten und der Fall einer Stecknadel ein Echo erzeugen würde. Natürlich sollten wir recht behalten. Das Publikum lauschte gespannt und meldete sich lediglich am Ende der einzelnen Songs zu Wort, was Ben Cooper, dem Gesicht hinter Radical Face imponierte. So erzählte er, dass in seiner amerikanischen Heimat dies an manchen Tagen so gar nicht funktioniert, dass Menschen richtig hinhören. Wie dem auch sei, Ben Cooper stand es hervorragend zu Gesicht, an diesem morbiden Ort seine Songs vorzustellen. Sein neuestes Werk „The Family Tree: The Leaves“, der letzte Teil seiner Albumtrilogie ist gerade erst erschienen, also hatte er reichlich Neuware im Gepäck. Es war schön mit Mister Cooper und seiner Band, die wahrscheinlich als unkonventionellste der Welt durchging. Je länger der Abend, desto ausgefeilter die humorvollen Einlagen. Man konnte sie kaum an einer Hand abzählen. Beinahe unglaublich, dass Ben Cooper seine Alben bis auf die Streicherelemente im Alleingang einspielt. Hier und jetzt, am Rande dieser liebevoll geschmückten Bühne, bekam man mehr geboten als nur eine One-Man-Show. Ein Kollektiv talentierter Musiker schuf gemeinsam Gänsehautmomente als auch zahlreiche Augenblicke der Freude und Beschwingtheit.

>> Zu allen Bildern von Radical Face @ silent green Kulturquartier in Berlin

Oder klickt auf den Play-Button, um die Dia-Show zu starten.

Links:
Homepage: radicalface.com/
Facebook: facebook.com/RadicalFace

Schreib einen Kommentar