Suche

Múm und Sin Fang live @ Heimathafen, Berlin | 27.09.2013

1. Oktober 2013

Múm live im Heimathafen Berlin 27-09-13Ihr wisst ja mittlerweile: Wir lieben sie, diese unwiderstehlichen Formationen aus Island, die ihre vielschichtigen Klangteppiche einfach immer und immer wieder ausrollen. Und weil einem der Mainstream vorgaukelt, dass nach Björk und Sigur Rós ganz lange nichts kommt, lässt sich der nicht weniger talentierte Rest seit Jahren in beschaulicheren Konzertstätten nieder – MÚM zum Beispiel. Die Band formierte sich bereits vor 16 Jahren, hat sich allerdings kontinuierlich eine treue Fanbase aufgebaut, die heute locker die 100.000-Marke knackt. Die Richtung ihrer Musik wandelt sich ständig, wie auch ihr Line-Up. Man kann sich also sicher sein, dass auf einem Konzert von ihnen nichts so ist wie noch beim letzten Mal. Anlass ihres Besuchs im Heimathafen in Berlin war ihr kürzlich erschienenes neues Album „Smilewound“ – das erste Studioalbum seit vier langen Jahren. Der uneingeschränkte Hang zum Experimentieren macht sich auch auf dem neuen Werk eindrucksvoll breit.

Als die fünfköpfige Band nach einer schnörkellosen, aber grandiosen Support-Show ihres Landsmannes SIN FANG die Bühne betrat, blickte sie in allerhand freudige Gesichter. Auch den Akteuren von Múm sah man an, dass sie in diesem Moment nichts lieber wollten als energisch loszulegen. Und das taten sie. Ihre elektronischen Soundstrukturen verfingen sich während der kommenden 90 Minuten in einem Netz vertrackter Melodien. Dass hierbei unzählige Instrumente zum Einsatz kamen, soll dabei nicht außer Acht gelassen werden. Überhaupt lässt sich der Auftritt der Isländer als eine extrem kurzweilige, berauschende und absolut spannende Angelegenheit zusammenfassen.

>> Zu allen Bildern von Sin Fang @ Heimathafen in Berlin

>> Zu allen Bildern von Múm @ Heimathafen in Berlin

Múm im Internet
Offizielle Homepage: www.mum.is
Facebook: www.facebook.com/mumtheband

Sin Fang im Internet
Offizielle Homepage: www.heysinfang.com
Facebook: www.facebook.com/sinfanggg

Schreib einen Kommentar