Suche

Mew „+ -“ (Review)

17. Mai 2015
Mew +-

Mew +-

Neues aus Dänemark. Mew ließen sich ganze 5 Jahre Zeit, um nach ihrem 2010er Album „Eggs Are Funny“ mit den Arbeiten an dessen Nachfolger zu beginnen. Nun ist er da; und allein der Titel klingt mit „+-“ (plus/minus) ungewohnt minimalistisch. Das war es dann aber auch mit den Auffälligkeiten. Denn am Mew-eigenen Sound hat sich derweil nichts in Richtung trockener Minimalismus geändert. Vielmehr wurde das von Martin Beinhorn (Marilyn Manson, Hole) produzierte Album in seiner unterschwelligen Opulenz noch einmal gesteigert. Überladen klingt hier dennoch nichts. Das Gespür von Mews markantem Feinsinn legt sich wie ein Netz über alles.

Feinsinnige Soundstrukturen, ausgestattet mit einer kaum greifbaren Vielschichtigkeit können schnell dazu führen, dass man sich erdrückt fühlt. Oder den roten Faden verliert, der das Klanggefüge zusammenhält. Mew gelingt der Absprung wie immer mit Leichtigkeit. Der Vierer aus Kopenhagen ist seit der Rückkehr von Johan Wohlert (Bass) wieder komplett in seiner ursprünglichen Besetzung. Ein neues Album war daher vielleicht die logische Konsequenz. Mew brechen über 10 Songs lang die üblichen Strukturen auf, um diese dann nach und nach wieder zusammenzusetzen. Als würde man Pflanzen und Blumen im Zeitraffer beim Wachsen zusehen, wird man zum musikalischen Beobachter. Nimmt wahr, wie sich die Titel Schicht für Schicht aufbauen, um in unglaublicher Schönheit zu gipfeln. Mew stehen für intelligenten Postrock und eingängige Melodien, die verdient den Zusatz „fast schon Kunst, aber zum Glück nicht so piefig“ tragen. Da die Dänen nur für zwei reguläre Clubkonzerte nach Deutschland kommen, liegt der Rat hier unbedingt vorbeizuschauen recht nahe. Und wer die „Noise-Meisters“ nicht live sehen kann, dem bleibt zumindest das „warm und kalt zugleich-Gefühl“ zu genießen, das „+-“ auslöst.

Mew im Internet:
Homepage
Twitter
Facebook
Instagram
Youtube
Soundcloud

Tourdaten:
24.05. Mannheim – Maimarktgelände, Maifeld Derby
25.05. Berlin – Lido
28.05. München – Strom

Schreib einen Kommentar