Suche

Mark Owen live @ C-Club, Berlin | 24.06.2013

29. Juni 2013

Mark Owen live in Berlin @ C-ClubZugegeben: Man muss schon ziemlich weit über den Tellerrand schauen und ausharren, um bei Mark Owen anzukommen. Von jemandem wie ihm, der Millionen Platten mit einer Gruppe namens Take That verkauft hat, erwartet man zunächst einmal kein musikalisches Wunderwerk. Wenn man mal ein wenig tiefer unter der Oberfläche gräbt, stellt man schnell fest, dass der inzwischen 41-jährige Sänger aus Oldham bei Manchester als vielleicht einziger seiner Bandkollegen ein Faible für Musik abseits des großen Pop-Zirkus hat.

Seine Soloalben waren aus erklärbaren Gründen bisher nicht von großem Erfolg gekrönt, und trotzdem wagt er jetzt noch einmal den Anlauf, den vierten. „The Art Of Doing Nothing“ ist ein Werk geworden, auf dem das Miteinander regiert. Wunderbare Kollaborationen standen während des Entstehungsprozesses an der Tagesordnung – ob visuell oder akustisch. Und dennoch entstammen sämtliche Songs aus der Feder Owens – aufgenommen in seinem Garten, ganz unspektakulär, doch umso authentischer. Sein Konzert in Berlin am vergangenen Montag markierte eines von zwei Deutschland-Konzerten und den Abschluss seiner Tour, die zwei Wochen zuvor im Vereinigten Königreich seinen Anfang nahm. An diesem Abend dominierten eindeutig die Frauen, dieser Schatten verfolgt ihn also auch als Solokünstler.

>> Zu allen Bildern von Mark Owen @ C-Club in Berlin

Man sah einem gereiften, eigenständigen Musiker bei der Arbeit zu, der stärker als gewohnt auch mal selbst in die Tasten haute und die Akustik-Gitarre bearbeitete. Mark Owen wirkt 2013 standfester als jemals zuvor, auch wenn er selbst zu Beginn seines Neuanlaufs förmlich die Nervosität im Nacken spürte. Seine anfänglichen Bedenken, niemand würde zu seinen Shows kommen, erwiesen sich als unbegründet. Etwa 400 Fans jubelten ihm in der Stadt zu, in der vor zwei Monaten bereits das Video zu seiner neuen Single „Stars“ gedreht wurde. Einzig und allein der Genuss stand ihm also hier und heute ins Gesicht geschrieben.

Mark Owen im Internet.
Offizielle Homepage: www.markowenofficial.com
Facebook: www.facebook.com/MarkOwenOfficial
Twitter: www.twitter.com/officialmarko



Schreib einen Kommentar