Suche

Madness @ Columbiahalle, Berlin | 24.10.2012

31. Oktober 2012

Freude, Freude, pure Freude! Also, Madness hatten wir schon lange nicht mehr auf dem Schirm, auch wenn wir uns in letzter Zeit mehr als gerne ihren Hit „Baggy Trousers“ aus dem Jahre 1980 zu Gemüte geführt haben. Obwohl, wenn man mal genauer überlegt, stießen wir zuletzt auf die britische Frohsinn-Truppe in Verbindung mit dem Diamant-Jubiläum der Queen, und das ist noch gar nicht so lange her. Ihre Majestät hatte viel Freude an ihren größten Hits „Our House“ und „It Must Be Love“. Das Gute an Madness ist, dass man sie nicht auf diese Gassenhauer reduzieren kann, zuviele weitere Ohrwürmer haben sie innerhalb ihrer 36-jährigen Bandgeschichte verzapft. Und noch viel besser: Sie ruhen sich nicht auf ihnen aus und tingeln notgedrungen durch die Lande. Nein, sie sind immer noch mit viel Spaß am Werke und in regelmäßigen Abständen erscheint auch mal wieder ein neues Album wie das 2009er Erfolgswerk „The Liberty of Norton Folgate“. Und siehe da: Seit Montag steht „Oui Oui Si Si Ja Ja Da Da“ in den Läden – ihr zehnter Longplayer. Ein guter Anlass mal wieder ihren Fans in Deutschland Blasinstrumente, ausgefallene Hüte und die obligatorischen Sonnenbrillen entgegenzustrecken. Madness live: Da wird viel gescherzt und gehüpft, mal auf einem, mal auf zwei Beinen trotz oder vielleicht sogar wegen ihres fortgeschrittenen Alters. Bloß nicht einrosten, so lautet ihre Devise! Die Verflechung von Neuem und Alten gelang, wenngleich der Hitblock kurz vor der Zugabe – bestehend aus „House Of Fun“, „Baggy Trousers“, „It Must Be Love“ und „Our House“ am meisten ins Blut ging. Und noch immer schallt es nach, das Outro zu „Always Look On The Bright Side Of Life“…

P.S. Ein paar Tage nach dem Berlin-Konzert stahl ein unverschämter Mensch Lee Thompson das Saxofon! Der Gute ist verzweifelt und will sein Baby zurück. Wer mit Hinweisen dienen kann, klickt hier!

>> Zu allen Bildern von Madness in der Columbiahalle in Berlin

Madness im Internet.
Homepage: blog.madness.co.uk
Facebook: www.facebook.com/madnessofficial

Neues.


Altes.

Schreib einen Kommentar