Suche

Hauschka – Abandoned City (Review)

20. März 2014
Hauschka - Abandoned City

Hauschka – Abandoned City

Hauschka alias Volker Bertelmann legt sein neues Konzeptalbum vor. „Abandoned City“ befasst sich mit den Geisterstädten dieser Welt. Verlassen, gespenstisch – aber noch immer Geschichten aus anderen Zeiten erzählend. Bertelmanns musikalischer Werdegang könnte kaum abwechslungsreicher sein. Von seiner klassischen Pianoausbildung, über die Gründung von diversen Rockbands, die Hip Hop-Formation „God´s Favorite Dog“ (welche es immerhin bis ins Vorprogramm der Fantastischen Vier schaffte), Auftragsarbeiten für das Fernsehen – bis hin zur vorerst letzten Station seiner Transformation. Unter dem Pseudonym Hauschka kreiert Bertelmann seit 2004 verfremdet schöne Stücke, die vor allem eins in den Vordergrund rücken: das Klavier. Um diesem klassischen Instrument einen eigenwillig faszinierenden Klang zu verleihen, verschönert Bertelmann es mit Filzstücken, Folie, Papier und Gaffertape.

„Abandoned City“, das aktuelle Werk von Hauschka, dreht sich thematisch um verlassene Orte, wie sie überall auf dem Globus vorzufinden sind. Angefangen bei „Elizabeth Bay“, über „Ağdam“ bis hin zum nuklear strahlenden „Pripyat“. Wie immer sind Hauschka-Alben mehr als Soundtrack zu verstehen, die am Besten geschlossen an einem Stück funktionieren. Die verlassenen Städte reihen sich nacheinander auf, wirken hier allerdings auch als Einzelkompositionen. „Craco“ beispielsweise kommt einem Popsong schon sehr nahe. Bertelmann setzt das Klavier derart abwechslungsreich in Szene, dass es bis auf ein paar elektronische Beats nichts weiter braucht, um auch diesem Album einen Schleier aus anmutiger Melancholie umzulegen. „Abandoned City“ versteht sich als Gesamtkunstwerk zum Anfassen und Mitfühlen. Es schwebt trotz der inhaltlichen Schwere. Hauschka entlockt seinem Instrument derart viele Facetten, dass diese oft erst nach mehrfachem Hören zum Vorschein kommen. Wer sich bisher vor instrumentaler Musik scheut, aber Klangtiefgang liebt, sollte diesem außergewöhnlichen Werk ein paar Durchläufe geben. Denn „Abandoned City“ wird sich ohne Umschweife festsetzen. Versprochen.

Hauschka im Internet:
Homepage
Facebook
Vimeo
Soundcloud
Twitter

Tourdaten:
22.03. – Radialsystem, Berlin
30.03. – Jetzt Musik Festival, Mannheim
04.04. – Hafen 2, Offenbach
06.04. – Schauspiel, Leipzig
08.04. – Nochtspeicher, Hamburg
25.05. – Schumann Festival, Düsseldorf

Schreib einen Kommentar