Suche

Garbage live @ Huxleys, Berlin | 27.11.2012

29. November 2012

Unfassbar: Da waren Garbage sage und schreibe sieben Jahre weg vom Fenster und dann legen sie mal eben mit links eine vollkommen furiose Show auf die Bretter. Nun gut, es sollte ihr beinahe hundertstes Konzert in diesem Jahr sein. Trotzdem! Das Huxleys bebte förmlich als die gebürtige Schottin Shirley Manson und ihre amerikanischen Bandkollegen Anfang der Woche den Bühnenboden in Berlin unsicher machten. Und da war auch völlig egal, ob man das neue Werk „Not Your Kind Of People“ gut oder eher mittelmäßig findet, abgerechnet wird auf der Bühne und da haben Garbage bewiesen, dass sie noch immer zu den ganz großen im Rock-Zirkus zu zählen sind. Eigentlich hielten sie sich auch gar nicht lang an neuen Stücken auf, um die Klassiker und viele andere Lieblingssongs drehte es sich. Ob es nun „Milk“, „I’m Only Happy When It Rains“, „Queer“ oder „I Think I’m Paranoid“ war… das Spektakel dauerte beinahe zweieinhalb Stunden an – auch keine Selbstverständlichkeit. Garbage waren mit unheimlich viel Freude bei der Sache und das obwohl Berlin den Abschluss ihrer Europatour markierte. Dass sie bereits auf dem Zahnfleisch gekrochen haben mussten, sah man ihnen wirklich nicht an. Frau Manson traf zwar aufgrund einer Erkältung (wie sich später herausstellte) nicht jeden Ton, aber auf einem Rock’n’Roll-Konzert wird sowas gern verziehen.

>> Zu allen Bildern von Garbage im Huxleys in Berlin

Das Ende des Konzertes gestaltete sich vielleicht ein wenig anders als ein herkömmliches Garbage-Konzert. Es handelte sich wie gesagt um die letzte Show einer seit bereits sechs Monaten andauernden Tournee. Die Band suchte die unmittelbare Nähe zu ihren Fans, man bedankte sich unzählige Male bei der unaufhörlich applaudierenden Anhängerschaft und war gleichzeitig zu allerlei Scherzen aufgelegt. Herzergreifend wurde es als Shirley die 12-jährige Tochter von Gitarrist Steve Marker dazu aufforderte sie bei dem Titelsong zum neuen Album gesanglich zu unterstützen. Und so stand Ruby plötzlich zum allerersten Mal mit ihrer Patentante auf der Bühne und ließ sich von 3000 Fans anfeuern. Irgendwie ging nach drei Zugaben für alle Beteiligten ein ganz besonderer Abend zuende.

Garbage im Internet.
Homepage: www.garbage.com
Facebook: www.facebook.com/GarbageOfficial
Twitter: www.twitter.com/garbage

Schreib einen Kommentar