Suche

Fotos von Monster Magnet @ Huxleys Neue Welt, Berlin | 21.11.2011

23. November 2011

Back to 1995! Monster Magnet führten im Huxleys in Berlin ihr Meisterwerk „Dopes To Infinity“ auf: von vorn bis hinten. Die Band – stilistisch irgendwo anzusiedeln zwischen Space Rock, Psychedelic Rock, Stoner Rock und Hard Rock – hatte diese spezielle Idee, um ihren Fans für den Support in den vergangenen 20 Jahren zu danken.

Als ich „Dopes“ 1995 geschrieben habe, habe ich mir eine ausgeflippte Hard-Rock-Reise vorgestellt, auf der ich die vielen Sounds und Stile der großen psychedelischen Ära zwischen 1968 und 1974 erforsche. Ich habe aus dem Album eine Achterbahnfahrt aus Wörtern und Musik gemacht. Ich habe Lieder über Liebe, Hass, Lust, Freude und Verzweiflung gesungen, mit denen ich die Vorstellungskraft des Hörers befeuern wollte. Ich wollte die alltäglichen Gefühle, die wir alle kennen, in mythologische Höhen treiben.

Mit diesen Worten stimmte Mastermind Dave Wyndorf vorab auf dieses zu erahnende Spektakel ein. Und ja, umwerfend war es. Kämpft euch durch den Nebel! Viel Spaß mit unseren Fotos. Wir haben auch zwei Videos von Gestern und Heute für euch rausgekramt: Entscheidet selbst wie sehr sich die Band seit 1995 verändert hat.

>> Zu allen Bildern von Monster Magnet im Huxleys

Weitere Konzerte:
29.11.2011 Hannover @ Capitol
30.11.2011 Hamburg @ Große Freiheit
04.12.2011 München @ Backstage
06.12.2011 Darmstadt @ Centralstation
11.12.2011 Osnabrück @ Hyde Park
12.12.2011 Köln @ Live Music Hall

Monster Magnet im Internet.
Offizielle Homepage: www.zodiaclung.com
Facebook: www.facebook.com/monstermagnet

Monster Magnet-TV.

2010: Negasonic Teenage Warhead.

1995. Negasonic Teenage Warhead.

Schreib einen Kommentar