Suche

First Breath After Coma – Drifter

3. September 2017
First Breath After Coma - Drifter

First Breath After Coma – Drifter

Das Repertoire an wirklich guten Post Rock Bands ist schon ziemlich überschaubar. Die Meisten scheitern daran zuviel zu wollen. Post Rock lebt von großen Flächen, vielen Soundschichten, viel Frickelei und mindestens genausoviel Pathos. Die Balance und Können sind das, was die Kompositionen trotz ihrer Schwere schweben lässt. Lassen muss. Un das können First Breath After Coma beeindruckend gut. Auf ihrem zweiten Album „Drifter“ wird der muffige Klangteppich einer Tiefenreinigung unterzogen. Das Resultat ist ein wunderbar abdriftendes Erlebnis, das mal wie ein Echo aus der Ferne ruft, mal ganz nah und brachial in den eigenen Kreislauf übergeht.

Die Portugiesen schöpfen aus einem instrumentalen Fundus, der schnell überladen wirken könnte. Aber, wie eingangs angemerkt, werden Bläser, elektronische Elemente, Gitarren – und Drumsounds so geschickt miteinander verwoben, dass sich eine spürbare Leichtigkeit über das gesamte Album legt. Man kann „Drifter“ gar nicht schlecht finden. First Breath After Coma schmeicheln sanft und fressen sich damit unbemerkt in sämtliche Hirnwindungen. Wer Sigur Rós, Mogwai oder ihren Namensgeber Explosions In The Sky mag, kann sich hier entspannt zurücklehnen und „Drifter“ wie einen warmen Sommerschauer auf sich regnen lassen.

First Breath After Coma im Internet:
Homepage
Facebook
Bandcamp

Tourdaten:
07.09. – Blue Shell, Köln
09.09. – Gleis 22, Münster
12.09. – Trauma, Marburg
14.09. – Monarch, Berlin
15.09. – Honigfabrik, Hamburg
17.09. – Werk 2, Leipzig
18.09. – Ostpol, Dresden
20.09. – Kulturzentrum franz.K, Reutlingen

Schreib einen Kommentar