Suche

Electric Guest – live in Hamburg und Berlin

29. Juni 2012

Etliche Jahre waren Electric Guest, bestehend aus Asa Taccone und dem Schlagzeuger Matt „Cornbread“ Compton, nur sehr wenigen Insidern bekannt. Hier und da ein Auftritt in kalifornischen Bars, da und dort ein Auftritt in einem Club, mehr war von der Gruppe nicht zu hören. Fünf Jahre lang puzzelten die beiden an ihrer von Danger Mouse produzierten Debüt-Platte „Mondo“, die schlussendlich im Mai diesen Jahres erschien.

Was für eine Bandbreite die Band auszeichnet, kann man an den drei Stücken festmachen: „This Head I Hold“ ist ein Uptempo-Soul-Stück aus der obersten Schublade. Getrieben vom Schlagzeug schmilzt sich die Falsettstimme durch die Gehörgänge und liefert den süßen Sound, den man am liebsten naschen würde. „American Daydream“ ist dagegen die Mitsinghymne mit verzerrter Stimme und einem Klang nach tiefer Trauer. Das knapp neun Minuten lange „Troubleman“ ist eine Blaupause des Pop und ein bewusstes Gegenstück zu diesen kurzen Songs. Man wünscht sich, die Musik würde ewig weiterspielen.

Im Juli kommen die beiden für zwei Termine nach Deutschland. Wir empfehlen euch dringend vorbeizuschauen. Es wird ja wohl keiner von euch grad im Urlaub sein?

Tourdaten.
04.07.2012 Köln – Prinzenbar
07.07.2012 Berlin – Comet

Electric Guest im Internet.
Homepage: www.electricguest.com
Facebook: www.facebook.com/electricguest



Schreib einen Kommentar