Suche

Deine Freunde – Heile Welt (Review)

17. März 2014

Deine Freunde: Heile WeltDeine Freunde aus Hamburg haben eine musikalische Nische entdeckt, die dringend bespielt werden will. Sie machen coole Musik für Kinder. Eine Mischung aus Elektropop und Hip Hop, die so gut ist, dass selbst Erwachsene sie mögen.

Mit ihrem Debüt „Ausm Häuschen“ (2013) haben sie gezeigt, dass elektronische Musik mit anspruchsvollen Texten und viel Bass auch bei Kindern gut ankommt. Nun sind sie zurück mit neuem Album: „Heile Welt“ erscheint am 14.03. beim Label “noch mal!!“ via Universal Music Family Entertainment.

Ein kurzer Blick ins CD-Regal der Siebenjährigen spricht Bände. Wer dort nach guter Musik sucht, gerät schnell an seine Grenzen. Anne Kaffeekanne, Der Frosch ist krank, Sommerhits für Diskokids vol.2. Die Klassiker der Kinderzimmerbeschallung bestechen mit stumpfen Texten und penetranter Heiterkeit. Genau so bescheuert beginnt auch das Album „Heile Welt“. Der Aufmachertrack „Attacke“ frohlockt mit Xylophongeklimper, albernen Kindergartenreimen und einer anbiedernden Erzählonkelstimme: „So. Dann setzt euch mal alle in den Schneidersitz. Ich hab ein paar Rasseln und Klanghölzer mitgebracht. Und dann geht’s auch schon los.“ Aber dann drehen Deine Freunde den Bass auf („Schatz, keine Angst, deine Freunde klingen so!“). Damit lösen sie ein Versprechen ein.

Hinter dem Projekt stehen Florian Sump (früher Schlagzeuger bei Echt), Markus Pauli (Live-DJ von Fettes Brot) und Lukas Nimschek (Schmidts Tivoli, Moderator bei Tigerentenclub). Die drei sind wie die großen Brüder, die man sich immer gewünscht hat. Die hinter einem stehen und verschwörerisch mit den Augen rollen, wenn die Erwachsenen gerade nicht gucken. Sie wissen genau, wie es sich anfühlt, Kind zu sein.

Deine Freunde haben kein Interesse an pädagogischen Texten. Für sie ist es logisch, dass man manchmal keine Lust zum Aufräumen, Händewaschen oder Hausaufgabenmachen hat. In „Hab’ ich schon gemacht“ erklären sie deshalb, wie man die eigenen Eltern am erfolgreichsten austrickst („Bleib bei deiner Story, ganz egal was sie dir sagen!“). Dass es auch in den besten Familien mal Streit gibt, halten sie für selbstverständlich. Mit dem Party-Rap „Digge Luft“ („Und die Tür knallt zu! Diggedigge Luft, Dicker…“) machen sie einfach das Beste draus. Gleiches gilt für den Elektropopsong „Wann sind wir da?“: Der Autobahnklassiker ist mit seinen fröhlich hingenölten Punchlines („Mir ist heiß! Ich hab Hunger! Die Anderen ärgern! Ich muss mal!“) sowieso ein absolutes Highlight der Platte. Selbst wenn die Eltern sich damit ein Eigentor schießen, können sie gar nicht anders, als euphorisch mitzubrüllen. Und wenn sie doch mal genervt sind, werden sie spätestens mit dem Liebeslied „Deine Mudder“ wieder versöhnt („Wer schmiert dir dein Brot? Wer gibt dir Fernsehverbot?“).

Genau diese Punchlines machen Deine Freunde zu einem sehr coolen Act. Ihr Songwriting ist so einfach wie genial: Typische Kindergedanken und saublöde Erwachsenensprüche, clever verdreht und unterlegt mit ordentlich Beats und Bässen. Die Themen sind alltäglich, aber Deine Freunde nehmen die kindlichen Gefühle dahinter ernst. Der Trotzanfall im Supermarkt („Das hier ist Bettel-Rap, weil ich bettel“) ist für sie genau so berechtigt wie die Wehmut beim Gedanken an einen verschwundenen Fußball („Auf den Dächern der Stadt“).

Gerade in den melancholischen Stücken zeigt sich die hohe Qualität der Texte. In dem langsamen Hip-Hop-Track „Wenn Flüsse aufwärts fließen“ etwa, der mit starken, poetischen Bildern die Freundschaft zweier Jungen beschwört. Sind sie „draußen unterwegs ohne Uhrzeit“, dann fühlen sie sich als „die Besten, für immerewighundertausendmillionen“. Bis die „Mecker-Oma am Fenster (…) irgendwas von Rücksicht und Krach“ redet. Berührend sind narrative Feinheiten wie das Hochziehen der Kapuzen, bevor sie sich die Standpauke abholen. Selbst das verknotet versprochene „Wir sind ab-ver-redet“ ist eine wunderschöne Freundschaftschiffre.

Eine Welt unberührt von aufdringlichen Erwachsenenperspektiven. Vielleicht ist das ja die geheime Mission von Deine Freunde: Sie drehen die „Heile Welt“ einfach um und stellen sie wieder auf Kinderfüße. So ist das Album am Ende genau das, wogegen es sich auflehnt – ein Stück heile Welt, nur eben in cool.

DEINE FREUNDE: Heile Welt Tour 2014

19.04.14 Wiesbaden – Osterfeuerfest am Schlachthof
21.04.14 Hamburg – Schmidts TIVOLI
03.05.14 Flensburg – Volksbad
04.05.14 Karlsruhe – Tollhaus
18.05.14 Köln – Stadtgarten
24.05.14 Berlin – Heimathafen Neukölln
25.05.14 Leipzig – Werk 2
31.05.14 Duisburg – Grammatikhoff
01.06.14 München – Orangehouse
08.06.14 Hamm – MaxiPark
03.07.14 Dresden – Hellerau (Kids on Stage)

Deine Freunde im Internet:
Homepage
Facebook
Twitter

Schreib einen Kommentar