Suche

Crystal Castles: III

18. November 2012
Crystal Castles - III

Crystal Castles – III

Die vertonte Schizophrenie. Zuckersüß und verstörend zugleich. So lässt sich der Sound des kanadischen Duos Crystal Castles in aller Kürze vielleicht beschreiben. Gegründet 2004 in Toronto – beglücken uns Alice Glass und Ethan Kath seit jeher mit ihrem unverwechselbaren bizarren 8-Bit Noise-Elektro. Im 2 Jahresrhythmus erscheinen ihre Werke – mit „III“ nun das dritte. Seltsamerweise…oder auch zum Glück weiß man, was einen erwartet. Der Klang ihrer Musik ist einzigartig; warum sollte man diesen also in andere Bahnen lenken? Die einzige Frage, die man sich vor dem ersten Hören stellt, lautet: Wie doll gibt´s gleich auf die Fresse? Hielt sich der Anteil an geradezu verträumten Stücken und Tracks, die vor Verzweiflung und Aggressionen nur so strotzen bisher die Waage, so setzen Alice und Ethan auf „III“ vermehrt auf einen ruhigen Grundtenor. Ruhig auf Crystal Castles Art, versteht sich. Der Opener „Plague“ kreiste schon vor Monaten im Netz und ließ die Vorfreude auf den Release vergleichsweise zu einem reißenden Strom anschwellen. Alice flüstert und haucht lolita-ähnlich, um nur kurz darauf in ihren so wunderbar bizarren Schreigesang zu verfallen.

Das eben beschriebene „Auf die Fresse“ – Potential hält sich auf „III“ etwas in Grenzen. Songs der Manier „xxzxcuzx“ oder „Doe Deer“ lassen sich am ehesten in „Plague“ und „Insulin“ ausmachen. Dennoch sind wir weit von einer Platte entfernt, die durch Sanftmut und aufgesetzte Fröhlichkeit besticht. Unter der Oberfläche brodelt das Ungewisse, das Schlechte, die Angst. Davon lenken auch die obligatorischen markigen Arcade-Samples nicht ab. Obgleich sie die Tracks auf angenehme Weise auflockern und ihnen etwas kindlich – unschuldiges verleihen. Es gehört schon Einiges dazu diesen Spagat zwischen wunderschönem Elektro („Child I Will Hurt You“) und alles in Schutt und Asche legendem Noise zu meistern – und dabei auch noch eine so unverschämt gute Figur zu machen.

Crystal Castles sind die sexy Antwort auf alles Angestaubte und Eingefahrene im Bereich der elektronischen Musik. Ein durch und durch perfektes Album, das zwar schlüssig & flüssig durch die Venen des Hörers strömt; aber jedem einzelnen Titel erlaubt für sich selbst zu stehen. Natürlich werden Alice Glass und Ethan Kath, unterstützt von einem Drummer „III“ auf Tour präsentieren. Für drei Termine kommen Crystal Castles nach Deutschland – wobei das Konzert in Berlin bereits ausverkauft ist. Bleiben Köln und Hamburg – und schon jetzt die Gewissheit, dass man einem legendären Abend beiwohnen wird.

Crystal Castles im Internet:

Facebook
Homepage

Termine:

02. Dez 2012 – Rockhal, Esch Sur Alzette – Luxembourg
04. Dez 2012 – X-TRA, Zürich
05. Dez 2012 – Essigfabrik / Sensor Club, Köln
08. Dez 2012 – Postbahnhof, Berlin
09. Dez 2012 – Uebel & Gefährlich, Hamburg

Schreib einen Kommentar