Galerie zum Artikel

Suche

Winterfest 2007 @ Cork, IE | 14.-16.12.2007

5. Januar 2008

Wenn rote Haare rotieren

Last Christmas…Eigentlich sind nur 10% der Iren roothaarig. Doch Reiseführer und Touristbüros wollen uns immer gern ein anderes Bild weismachen. Aber man stelle sich nur einmal einen rotierenden Rotschädel beim Kopfkreisen vor – kommt besonders gut mit den Reflektionen des Bühnenlichts, oder? Natürlich kam mir der Gedanke, davon ein Foto zu schießen, erst beim Schreiben dieser Zeilen. Ich bin eben doch eher Schreibschlampe denn Fotofrau. Dennoch gab ich mir für alle Daheimgebliebenen – und selbstredend auch für die anwesenden Irenmetaller, die neugierig nach dem Woher und Wohin der geschossenen Bilder fragten – die beste Mühe, das zum zweiten Mal in Cork stattfindende Winterfest gebührend zu illustrieren.

Headliner des Metalevents im sonnigen Süden Irlands waren übrigens keine geringeren als die großartigen Primordial aus Irlands Hauptstadt. Zum ersten Mal sollte also das neue Material von „To the Nameless Dead“ live auf die Landsmänner und -frauen – „brothers and sisters“ wie man in primordial’schen Kreisen stets zu sagen pflegt – losgelassen werden… Und Cork begrüßte Nemtheanga & Co. nach 14 Jahren wie verlorene Söhne, doch alles der Reihe nach…

Im Weitwinkel:
Seite 1: Preview
Seite 2: Freitag [Days of Night, Defect, Hallowed, Crowning Glory]
Seite 3: Samstag [Saviours of Sin, Five Will Die, Ground of Ruin, Sirocco, Darkest Era, SevenScars, Cold War, For Ruin, Primordial]
Seite 4: Sonntag [Open Casket, Red River, Slave Zero, Ex Inferus]
Seite 5: …Schlussspruch.

Keine Kommentare

  1. Fiachra

    „im sonnigen Süden Irlands“ Ha, ha! Waren wir in dem geichen Ort? Doch, du haßt es perfekt beschriebt. Bitte verzeihen uns Ihren und die Verspätung unserer Ankunft. Wir würden pünkctlich um 20.00 Uhr ankommen wenn wir wußten daß Deutchland uns beobachteten. Ich freue mich auf das Ende deiner Geschichte.

    #702

Schreib einen Kommentar