Galerie zum Artikel

Suche

Blueneck @ Café Kafic, Leipzig | 14.10.2011

18. Oktober 2011

Blueneck haben für mich bisher das Album des Jahres abgelegt. Untrennbar die neun Stücke des nunmehr dritten und besten Albums der Sympathieträger aus Bristol. Neulich erst gaben wir einen Einblick in die sogwirkende Kraft von „Repetitions“.

Blueneck - 14.10.2011 #8Bei einem so starken und flüssigen Album, so sehr von einzelnen Songs losgelöst ist es also kein Leichtes, eine würdige Setliste zusammenzustellen, die zudem noch das Beste der vorangegangen Alben beinhalten sollte. Doch dies meisterten Blueneck bravourös… indem sie, tja, einfach das Beste spielten, was sie bisher seit 2007 verzapft haben: den erhabenen Beginn „Pneumothorax“ des neuesten Albums, das eingängige „Lilitu“ und das im wahrsten Sinne derb trommelnde „Low“ vom 2010er Werk „The Fallen Host“, die Piano-Ode „Oig“ und das fantastische „Epiphany“ – Gänsehaut pur! Letzterer Song (auch meiner Meinung nach immer noch das mit Abstand beste Einzelstück der blueneck’schen Geschichte!) war übrigens dem Veranstalter Dirk gewidmet, der die Blaunacken bereits die letzten beiden Male schon nach Leipzig geholt hatte; selber Ort, anderer Name: Bis vor Kurzem war das Café Kafic nämlich noch als Paris Syndrom bekannt. Nach wie vor ist die Blackbox in der Karl-Tauchnitz-Straße am Johannapark der Galerie für Zeitgenössische Kunst angeschlossen, es musste also recht fix gehen um 17 Uhr: Ausstellungsabbau, Bühnenaufbau, Soundcheck, Auftritt ca. um 21:30 Uhr. Perfekt war der Klang des Abends nicht, zumal die PA bei den dynamischen Ausbrüchen mit drei E-Gitarren hörbar an ihrer Grenze nagte. Duncan und seine Jungs wussten aber trotzdem die schätzungsweise 50 Leute in ihren Bann zu ziehen…

Blueneck - 14.10.2011 #6Besonders hervorhebenswert ist immer wieder die charakteristisch-fragile Vokaldarbietung, die durchaus mal den ein oder anderen Brecher in der Stimme haben kann: Wenn Dunk flüsternd ins Mikrofon wimmert, sollten eigentlich alle Knie weich werden und die Tränchen in die Knopflöcher wandern… auch wenn er dann mal sein eigenes Album – sei es nun beabsichtigt oder nicht – „Revelations“ nennt.

Für das ein oder andere Späßchen ist sich die Band trotzdem nicht zu ernst: Wenn Rich das Wort ergreift so ist es entweder für eine aufrichtige Dankesrede an das Publikum oder um den multiinstrumentalen Duncan verbal am Schlawittchen zu packen. Doch auch die beiden Neuen Oli (e-Bow, e-Geige) und Chris (Drums) machten ihren Job als zählten sie schon jahrelang zum festen Lineup. Dickes Lob an die Tourboys! Auch die langen netten Gespräche nach dem Auftritt verdeutlichten vor allem eins: Dass hier einfach ganz dicke Freunde viel Spaß am Werkeln haben, auf der Bühne, im Studio und auch auf Tour. Die hat nun leider erst einmal ihr deutsches Ende gefunden und die Mannschaft befindet sich gerade in osteuropäischen Gefilden. Doch spätestens nächstes Jahr werden Blueneck wieder in Leipzig oder zumindest in der Nähe sein… darauf kann man sich verlassen!

Blueneck - 14.10.2011 #15Blueneck - 14.10.2011 #16 Blueneck - 14.10.2011 #13 Blueneck - 14.10.2011 #11 Blueneck - 14.10.2011 #4 Blueneck - 14.10.2011 #2

>> Zu allen Bildern von Blueneck im Café Kafic

Blueneck im Internet:
Offizielle Homepage: www.blueneck.com
Offizieller Weblog: http://forcefedthinair.blogspot.com
Facebook: www.facebook.com/BlueneckUK
Soundcloud: http://soundcloud.com/blueneck

Blueneck-TV:

Schreib einen Kommentar