Suche

Blood Red Shoes @ Astra, Berlin | 10.04.2014

14. April 2014

Blood Red Shoes @ Astra, Berlin - 10.04.2014Brighton’s Best veröffentlichte erst vor kurzem ihr selbstbetiteltes neues Album „Blood Red Shoes“.

Laura-Mary Carter und Steven Ansell legen im regelmäßigen Abstand von zwei Jahren ein neues Output hin. Solide Rockmusik ist ihr Markenzeichen, und dennoch heben sie sich von vielen anderen Rock-Bands ab, die nach ein paar Jahren an Ideenmangel leiden und sich endlos wiederholen. Bei den Blood Red Shoes schwingt mit jedem weiteren Werk das Gefühl mit, dass sie nach vorn, nicht nach hinten schauen, schon gar nicht treten sie auf der Stelle. Gleichzeitig kann man sich bei ihnen darauf verlassen, dass sie nicht vom Weg abkommen. Ihren vierten Streich nahmen sie übrigens in Berlin auf – die Hauptstadt scheint also ein derart magischer Ort zu sein, dass Miss Carter für ihre Show im Astra sogar ihre Mutter aus England einfliegen ließ.

Und die Frau Mama wurde nicht nur Zeuge eines unwiderstehlichen Auftrittes ihrer Tochter, auch die Fans in den vorderen Reihen konnten sich noch während der Show ihre Shirts auswringen. Und wie die Blood Red Shoes auf Platte ganz souverän zur Sache gehen, so ist auch jedes weitere Konzert, das man von ihnen erlebt, von höchster Zuverlässigkeit und unbändiger Energie geprägt. Obwohl beide Musiker gegensätzliche Typen sind, verbindet beide eine extrem hohe Anziehungskraft. Man könnte auch sagen: Sie gehen als Bilderbuch-Duo durch und ergänzen sich nicht nur stimmlich auf unvergleichbare Weise.

>> Zu allen Bildern von Blood Red Shoes @ Astra in Berlin

Während sich Ansell mehr als ein herkömmlicher Schlagzeuger verausgabt, so oft als möglich mit weit aufgerissenen Augen abwechselnd seinen rechten oder linken Gitarrenstock in die Höhe reißt oder gar angefeuert vom Publikum sein Schlaginstrument erklimmt, mimt seine stets adrett gekleidete Bandkollegin die unschuldige Rock’n’Roll-Gitarristin, bei der zwar nicht viel Schweiß fließt, die allerdings mit ihren einschneidenden Riffs dafür sorgt, dass man sich unaufhörlich fragt, wie man so minimal besetzt einen derart fetten Sound auf die Bretter legen kann.

Blood Red Shoes im Internet
Homepage: www.bloodredshoes.co.uk
Facebook: www.facebook.com/bloodredshoes
Twitter: www.twitter.com/bloodredshoes



1 Kommentar

  1. […] Weitere Berichte gibt es bei katimaniac.com und dazu gibt es jede Menge Bilder von rockzoom.de. […]

    #83943

Schreib einen Kommentar